Nordpfeil
home DESIGN BY THOMAS
top bottom

Nächste Termine

Heute Meldeschluss TOM Di 24.10.17 Hallentraining So 29.10.17 Baselbieter Team OL Di 31.10.17 Hallentraining

Meningitis-Impfung

Frage: Wir waren wegen der FSME (Zecken)-Impfung bei unserem Hausarzt und kamen bei der Beratung darauf zu sprechen, dass es noch andere Arten von Hirnhautentzündung gibt, gegen die man impfen kann. Ist das für jugendliche OL-Läufer zu empfehlen?
Familie F. in A.

Antwort: Hier wird die so genannte epidemische Hirnhautentzündung angesprochen, eine Erkrankung, die durch Bakterien (Meningococcen der Gruppe C) verursacht wird. Sie kann innert Stunden zu einer lebensgefährlichen Erkrankung werden welche rasch im Spital mit antibiotischen Infusionen behandelt werden muss. Unbehandelt oder zu spät diagnostiziert kann sie zum Tod führen. Sie kommt bevorzugt im Alter zwischen 15 und 20 Jahren vor, gehäuft in Rekrutenschulen. Aber auch in einer Baselbieter Gym-Klasse kam kürzlich eine Erkrankung vor. Diese Hirnhautentzündung ist so gefährlich, dass alle Kontaktpersonen (also Familie, ganze Kompanie im Dienst, Schulklasse) vorbeugend mit Antibiotika behandelt werden müssen zur Vorbeugung einer Ausbreitung der Erkrankung.

Pro Jahr kommt es in der Schweiz zu etwa 20 Ausbrüchen einer Hirnhautentzündung oder Blutvergiftung durch diese Bakterien.

Es liegt mir fern, ein OL-Trainingslager mit einer Rekrutenschule zu vergleichen, aber gewisse Parallelitäten gibt es schon: Man lebt im Massenlager nahe aufeinander, man wird körperlich stark beansprucht und oft kommt noch ein Schlafmanko dazu. Genau das sind die idealen Voraussetzungen für ein Auftreten der epidemischen Hirnhautentzündung. Vor Rekrutenschulen wird die Impfung deshalb seit Jahren empfohlen.

Ich empfehle allen OL-Kader-Mitgliedern, aber auch allen anderen Jugendlichen eine Impfung: Sie braucht nur einmal gespritzt zu werden und wird seit Herbst 2006 von den Krankenkassen bezahlt. Die Impfung (Handelsnahme: Neisvac oder Meningitec) kann gleichzeitig mit anderen Impfung, z.B. Starrkrampf- oder Zeckenimpfung) verabreicht werden.

Noch ein Wort zur Zecken-Impfung (FSME): Sie sollte für alle OL-Läufer selbstverständlich sein, muss 3 x gespritzt werden, die ersten zwei Dosen im Abstand von einem Monat (am besten im Winter), die Dritte Dosis 6-12 Monate später. Eine Widerholungsimpfung ist nach neuen Erkenntnissen erst nach 10 Jahren nötig, nicht schon nach 3 Jahren, wie dies früher angegeben wurde.

Ruedi Isler

Meningitis