Nordpfeil
home DESIGN BY THOMAS
top bottom

Nächste Termine

Heute 8. Nationaler OL So 22.10.17 9. Nationaler OL Mo 23.10.17 Meldeschluss TOM Di 24.10.17 Hallentraining So 29.10.17 Baselbieter Team OL

www.wintertraining.winterpause.
winterschlaf.winterspeck.weg

Der Winter-OL ist vorbei, der Basler Winter wohl auch! Der seltene Schnee hat netterweise die Birsfelderhard in eine zauberhafte Winterlandschaft verwandelt. Nun sind die Schneemänner der Nachbarskinder wieder weg geschmolzen. Die Tage werden deutlich länger und die Spannung auf den Saisonstart steigt in gleichem Masse.

Doch haben wir schon alles im Griff für das neue OL-Jahr? Läuft das Wintertraining in den richtigen Bahnen – gesund und voller Energie?

Was sagst Du da, Otti? Wintertraining kein Thema? Und wie überstehst Du die 87 OL der nächsten Saison? Ausgerechnet in diesem Jahr, in dem Du bei H50 fast der Jüngste bist? Ein gutes Wintertraining könnte Dich ganz nach vorne bringen!?

Vergleichen wir die Winterverhältnisse in Basel mit den Bedingungen, in denen unsere (ehemaligen) OL-Vorbilder in Skandinavien trainieren müssen, dann fallen einige Ausreden unsererseits rasch weg. Klar die Dunkelheit, die langen Schweizer Arbeitszeiten und das Bedürfnis, nach den vielen OL des letzten Jahres einmal Pause machen zu dürfen, sind Argumente, die kurze Zeit gelten dürfen. Doch da kommen ja auch schon der Riehener Nacht-OL, der Winter-OL, der Effretiker OL, der Swiss BillyGoat Run und der Churer Stadt-OL - eigentlich haben wir gar nie OL-Pause. Zum Glück macht wenigstens der Winter fast durchgehend Pause.

Da muss doch ein bisschen Ordnung und Struktur in das OL-Jahr, so dass noch Zeit zum Trainieren bleibt. Für eine Publikumsaktion der BAZ wurde im Dezember ein Excel-Trainingsfile angeboten, damit der Benutzer mit wenig Aufwand sein Training planen und auswerten kann. Darin integriert sind die Wettkampfkalender für OL und Laufen aus Basler Sicht für das ganze 2007.

Da es für die Saisonplanung noch nicht zu spät ist, soll das Angebot auch exklusiv für Leser des Bebbis gelten (Bestellung bei toniheld @ bluewin.ch).

Nicht alle von Euch sind auf Leistung ausgerichtet, aber bei der Frage nach Wintertraining oder Winterpause oder Winterschlaf geht es auch um andere Aspekte als die Frage, ob der Winterspeck im Frühling wieder weg geht. Nebenbei gesagt haben in der Tat viele Läufer im Winter 2-3 Kilogramm mehr auf den Knochen - sei es zur Kälteisolation, als Futterreserve für lange Trainings oder als willkommenes Krafttraining für die schon bald wieder zerkratzten Beine. Ein regelmässiges Ausdauertraining ist für alle eine lohnenswerte Investition in die Fitness und damit auch in die Gesundheit. Mit einer soliden Basis bist Du nicht nur schneller, sondern Du erholst Dich auch besser, wirst weniger krank und bist weniger verletzungsanfällig. Mit zwei bis drei Einheiten pro Woche (30-45’) bist Du verglichen mit der durchschnittlichen Aktivität der Schweizer Bevölkerung voll dabei, auch wenn Du am OL vielleicht nicht in die erste Hälfte laufen wirst.

Geht der Winterspeck im Frühling doch nicht weg, gibt es viele Tipps, die hilfreich sein können. Fachmann Martin Becker meint dazu: „Der Vorstand der OLG Basel unterstützt die Kampagne „Speckweg“. Nachdem der spannende Vortrag von Ines und Rahel aus Zeitgründen zwischen den Hauptgang und das Dessert verschoben werden musste, konnte mit der Wegrationalisierung des Desserts die finanzielle Schräglage des Klubs günstig beeinflusst werden. Zudem konnten wir etwa 24'000 Kilokalorien vor der Umwandlung in OL-Winterspeck retten….“

Wie dem auch sei, wenn wir von Wintertraining, Winterpause, Winterschlaf und Winterspeck sprechen, dann nochmals ein www-Tipp für Leute, die ein paar Kilo verlieren und trotzdem Dessert essen wollen (www.ebalance.ch, für Interessenten gibt es ein Schnupperpasswort bei toniheld @ bluewin.ch).

oW, oW, oW - jetzt hab’ ich doch vor lauter Schreiben mein heutiges Training verpasst...

Toni Held