Nordpfeil
home DESIGN BY THOMAS
top bottom

Nächste Termine

Di 8.12.20 Hallentraining Sa 12.12.20 Wnter-Kartentraining Di 15.12.20 Hallentraining

WOC Ukraine 2007, Kiev (4)

Freitag, 24.8.2007

Zweimal Gold und drei neue Fans!

Nun haben wir schon zwei Weltmeister im Team! Simone Niggli-Luder gewann am Mittwoch über die Mitteldistanz und Matthias Merz gestern über die Langdistanz. Dies waren zwei unvergessliche Momente! Natürlich auch der Doppelsieg der beiden Finninnen und Bronze für Simone. Als Heli Jukkola einlief wusste man, dass es knapp werden würde zwischen ihr und Minna Kauppi, welche bis zu diesem Zeitpunkt in Führung lag. Als Heli die Ziellinie überquerte war es einige Sekunden ganz still. Bis der Speaker das Unglaubliche verkündete, es gibt zwei Goldmedaillen Gewinnerinnen! Minna Kauppi und Heli Jukkola haben nach rund 80min auf eine Sekunde genau die gleiche Endzeit!

Auch andere Athleten zeigten hervorragende Resultate. Lea Müller lief auf den 9.Rang, Seline Stalder auf den 10.Rang und Baptiste Rollier erreichte den 11.Rang.

Es war wahnsinnig heiss gestern während der Langdistanz. Es gab einige Athleten, welche frühzeitig aus dem Rennen stiegen. Nicht nur wegen der Hitze sondern auch, weil sie in den letzten Tagen mit Magenproblemen kämpften, aber trotzdem versuchten, die Langdistanz durchzuziehen.

Im Swiss Team wurde auf eigene Küche umgestellt. Athleten welche noch einen Einsatz haben, dürfen nicht mehr viel von der ukrainischen Küche geniessen, damit wir weitere Ausfälle vermeiden können. Marc Lauenstein und Daniel Hubmann kämpfen immer noch mit Durchfall und Übelkeit.

Gestern Abend fand dann das Bankett der WOC statt. Wir warfen uns in unsere „Abendkleider“ und los ging's mit der Metro Richtung Innenstadt . Es war ein sehr warmer Abend und unsere Männer waren wohl etwas zu warm angezogen, denn schon in der Metro waren ihre heissen „Pyjamas“ voll durchnässt. Da hatten wir Frauen schon eine bessere Kleiderauswahl getroffen.

Wir waren sehr gespannt, was das wohl für ein Bankett geben würde?! Die Tische waren voll mit Essen, nur war es im Saal etwas zu heiss und keiner hatte so richtig Hunger. Die Rangverkündigung der ersten beiden Wettkämpfen fand auch noch an diesem Abend statt. Die Sieger bekamen riesen Teddybären gesponsert von „Fancy“, einem ukrainischen Spielwarengeschäft. Nun haben wir drei neue Fans; Borat der Bär, Gudmilla das Bambi und Alexej der Löwe.

Heute ist Ruhetag und ausser einem Nachtessen mit Postfinance und einem Picknick am Dnjepor ist nichts geplant ausser Beine Hochlagern!

Mätthu im Zieleinlauf zu Gold!<small>Foto: Ines Brodmann</small>   Kilian mit Borat in der Metro<small>Foto: Ines Brodmann</small>   Bankettkleid der Frauen<small>Foto: Ines Brodmann</small>   Bankettanzug der Männer<small>Foto: Ines Brodmann</small>